Beratung_Betreuung
 

Aktuelle Seite: Startseite // Beratung und Betreuung  

Beratung und Betreuung

Vor über 40 Jahren aus der Enthospitalisierungs- und psychiatriekritischen Bewegung entstanden, verfolgen wir weiterhin gemeinsam mit unseren (chronisch) psychisch erkrankten Bewohner*innen das Ziel der Wiedereingliederung ins gesellschaftliche Leben sowie die Gewährleistung der gesellschaftlichen Teilhabe.

Wie sieht die Unterstützung aus?

  • Unterstützung bei Krisen
  • Unterstützung beim Umgang mit der psychischen Erkrankung / mit ärztlicher Behandlung / Medikation
  • Hilfe bei behördlichen Angelegenheiten und Schuldenregulierung
  • Begleitung zu Terminen
  • Training zur Bewältigung des Alltag
  • Eine passende Tagesgestaltung
  • Schaffen von Kontaktmöglichkeiten
  • Gruppenangebote
  • Hilfe bei der Erlangung einer Tätigkeit oder beruflichen Perspektive

An wen kann ich mich wenden?

Im Land Berlin werden die Leistungen der Eingliederungshilfe (z.B. Betreutes Wohnen) für seelisch beeinträchtigte Menschen nach dem SGB IX (Teilhabe) vom Fallmanagement der bezirklichen Häuser der Teilhabe bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen erbracht und müssen dort beantragt werden. Sie können sich aber auch jederzeit direkt mit uns in Verbindung setzen, wenn Sie für sich oder einen Angehörigen einen Platz im Betreuten Wohnen suchen, um erste Auskünfte zu erhalten.

Welche Alternativen gibt es?

  • Soziotherapie
  • Psychotherapie
  • Einzelfallhilfe
  • Andere ambulante Leistungen wie Pflege, Persönliches Budget, Hilfe zur Arbeit o.ä.
  • Krisendienst
  • Kontakt- und Beratungsstellen
  • Tagesstätten

Wo gibt es bei Perspektive Zehlendorf Plätze für das Betreute Wohnen?

  • Wohnverbund Zehlendorf Mitte
  • Wohnverbund Orientierungshaus
  • Betreutes Einzelwohnen Geflüchtete
  • Wohnverbund IBW 50 plus
  • BEW Obdach
  • Wohnverbund Potsdamer Chaussee 95

Wir arbeiten im Bezugsbetreuersystem, sodass jede*r Bewohner*in eine oder mehrere feste professionelle Ansprechpartner*innen an seiner Seite hat. Zusätzlich bieten wir ein vielfältiges Gruppenangebot an, da unserer Erfahrung nach viele psychische Erkrankungen mit Kontaktschwierigkeiten und Rückzugstendenzen einhergehen. Der Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe kann neben den inhaltlichen Aspekten des Angebotes bei der Überwindung beschriebener Schwierigkeiten äußerst hilfreich sein. Unsere Gruppenangebote variieren von niedrigschwelligen bis hin zu therapeutischen sowie krankheitsspezifischen Angeboten. 

Perspektive Zehlendorf e.V. bietet Betreutes Wohnen in verschiedenen Formen (z.B. Wohnen in der Gruppe, Betreutes Appartementwohnen, Wohnen in Trägerwohnungen oder Wohnen in der eigenen Wohnung), im Bezirk Zehlendorf an. Dabei handelt es sich um eine sozialpädagogische und sozialtherapeutische Unterstützungsleistung, die bei Bedarf durch weitere ambulante Angebote ergänzt wird. Das Angebot ist ausgerichtet auf Ihren individuellen zeitlichen Bedarf, jedoch nicht auf eine ständige Anwesenheit des Betreuungspersonals.


Wohnen - eine Grundvoraussetzung

Die Wohn- und Betreuungsformen der Perspektive Zehlendorf reichen vom Wohnen in der Gruppe (sowohl in Therapeutischen Wohngemeinschaften als auch im gemeinschaftlichen Wohnen), über Betreutes Appartementwohnen und Wohnen in Trägerwohnungen bis hin zum Wohnen in der eigenen Wohnung. Für Paare, für junge und auch für ältere Erwachsene bestehen spezielle Wohnangebote. 

Wohnen in Wohnverbünden (Apartments, Einzelzimmer und TWG)

Unsere Wohnverbünde Potsdamer Chaussee und Zehlendorf Mitte stellen einen Zusammenschluss unterschiedlicher Wohnformen dar und bieten so einen flexiblen und bedarfsgerechten Einsatz unserer Betreuungsleistungen.

Therapeutische Wohngemeinschaften

Unsere Therapeutischen Wohngemeinschaften Quantzstraße und Mörchinger Straße bieten jeweils fünf Wohnplätze und 17 Plätze im Betreuten Einzelwohnen (BEW) ausgerichtet. 

Orientierungshaus

Das Orientierungshaus bietet psychisch beeinträchtigten Menschen mit unklarem Betreuungsbedarf nach einer Zeit des Umbruchs und der Irritationen (Erkrankung) einen ca. einjährigen geschützten Rahmen, um eine geeignete weiterführende Lebens- bzw. Betreuungsform abzuklären.

Intensiv Betreutes Wohnen 50+

Das Intensiv Betreute Wohnen richtet sich an bereits länger psychisch beeinträchtigte Menschen ab 50 Jahren, die eine ihrem Alter entsprechende Betreuung suchen. Das Wohnangebot umfasst Therapeutische Wohngemeinschaften, Betreutes Einzelwohnen und Apartmentwohnen. Die Wohnräume sind barrierefrei und altersgerecht ausgestattet.

Betreutes Einzelwohnen Obdach

Im Rahmen des Betreuten Einzelwohnen Obdach bieten wir Menschen Unterstützung, die aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung wohnungslos geworden sind oder bei denen unmittelbar ein Wohnungsverlust bevorsteht. Dabei bieten wir Betreuungsleistungen direkt in Wohnungsloseneinrichtungen und an zwei Standorten außerdem das BEW Obdach auch als Gemeinschaftswohnen an. 

Weitere Angebote

Die differenzierten Angebote sollen den individuellen Bedürfnissen unserer Bewohner gerecht werden. Ziel ist es, ein Leben in größtmöglicher Selbständigkeit und Individualität zu ermöglichen und zu einer gesellschaftlichen Teilhabe beizutragen. Dafür bietet Perspektive Zehlendorf e.V. neben den verschiedenen Wohnformen weitere Angebote an.

Gruppenangebote

Wir bieten unseren Klienten bereichsübergreifende Gruppenangebote zu den verschiedensten Themen. Unsere Gruppen werden von ein bis zwei Bezugsbetreuern begleitet.

Soziotherapie

Soziotherapie ist ein Angebot für chronisch psychisch Kranke zur Überwindung krankheitsspezifischer Defizite und daraus entstehender Beeinträchtigungen im sozialen Umfeld. Sie dient dem Ziel:

  • Krankenhausaufenthalte zu vermeiden oder zu verkürzen
  • Behandlungs- und Betreuungsmaßnahmen zu koordinieren
  • Schwierigkeiten bei der ärztlichen Behandlung abzubauen

Kontakt- und Beratungsstelle

Der Treffpunkt Mexikoplatz ist eine Kontakt und Beratungsstelle für psychisch kranke Menschen. Wir bieten ein unbürokratisches, differenziertes und fachlich qualifiziertes Beratungs- Unterstützungs- und Kontaktangebot für Betroffene und Angehörige an.

Angehörigengruppe

Die Abgrenzung zwischen Verantwortungspflicht und Verantwortungsabgabe macht Angehörigen gerade im Zusammenleben mit psychisch kranken Familienangehörigen oft schwer zu schaffen. Wir wollen mit der Angehörigengruppe dazu ermutigen, dass Angehörige ihr Schicksal aktiv zu gestalten, ihre Rechte und die des Kranken zu wahren und die Hilfen zu finden, die sie brauchen.

Impressionen aus unseren Bereichen

       

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen